Dienstag, 7. Oktober 2014

Rezension: Bevor die Nacht geht - Patrycja Spychalski




  • Originaltitel: -
  • Autor: Patrycja Spychalski
  • Verlag: cbt
  • Preis: 14,99 Euro
  • Einband: Broschiert
  • Seitenanzahl: 283 Seiten
  • Reihe: -
  • Wertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥



Klappentext

Als Kim und Jacob sich an einem ganz normalen Samstagmorgen in der Berliner S-Bahn treffen, ist es Liebe auf den ersten Blick! Eigentlich wollte Kim nur einkaufen, doch als Jacob ihr erzählt, dass er Berlin nicht leiden kann, überredet sie ihn, mit ihr zu kommen – quer durch die Stadt, an all ihre Lieblingsorte. Jacob soll sich in Berlin verlieben … und vielleicht auch in sie. Doch für Jacob ist es der letzte Tag, bevor er am nächsten Morgen für ein Jahr weggeht. Obwohl es hoffnungslos ist, folgt er diesem Mädchen, das sich so unerwartet in sein Herz gemogelt hat, durch Straßen, Parks und Cafés … Einen Tag und eine Nacht haben sie – und jede Sekunde mit Kim pulsiert vor Leben, wie Berlin selbst.

Meinung

In dem Buch geht es um Kim und Jacob die sich beide in der S-Bahn kennenlernen. Kim spricht Jakob an und beginnt ein Gespräch mit ihm, welches auf Berlin hinausläuft. Kim liebt ihr Berlin, aber Jakob ist nicht so überzeugt von der Stadt und hat deshalb auch eine einjährige Reise nach Brasilien geplant die am nächsten Tag schon beginnen soll. Als Kim aussteigen muss schlägt sie Jakob vor einfach mit ihr mitzukommen damit sie ihm noch "ihr" Berlin zeigen kann, vor er es für ein Jahr verlässt und ihn vielleicht doch noch ein bisschen für die Stadt begeistern kann.
Mich hat die Handlung des Buches total angesprochen und deshalb habe ich es mir auch relativ schnell gekauft, nachdem es erschienen ist. Die Geschichte spielt sich in Berlin ab, was mal was anderes ist, weil man ja immer mehr Bücher von amerikanischen/englischen Autoren liest und deutsche Autoren schon fast zu kurz kommen. Mir persönlich hat das Buch und eigentlich alles in dem Buch richtig gut gefallen. Ich mochte die Handlung, dass man viel von Berlin "gesehen" hat und die Charaktere. Beim lesen hatte man echt das Gefühl dabei zu sein und war innerlich an all den Plätzen wo auch die Protagonisten waren. Die Charaktere waren sehr individuell und ich mochte sie einfach von Anfang an. Kim und Jakob waren mir richtig sympathisch, obwohl man im Grunde nur einen Tagen und eine Nacht mit ihnen verbracht hat. 
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Kim und Jakob geschrieben, wodurch man einen guten Einblick in die beiden bekommt und es ist auch interessant das Geschehen aus zwei Sichten zu lesen.
Das Cover finde ich schön, nur stören mich die zwei Personen oben rechts auf dem Mond ein wenig, da ich es generell nicht mag wenn auf Covern Menschen erkennbar abgebildet sind.


Fazit

Mir hat das Buch richtig gut gefallen und es ist was nettes für zwischendurch, da es nicht besonders dick ist und sich schnell weglesen lässt. Es ist eine Geschichte bei der man sich einfach wohl fühlt.
Ich würde gerne noch mehr Bücher in der Art lesen und freue mich wenn mal wieder was von der Autorin erscheint. Dieses Buch hat mich auf jeden Fall total angesprochen.
Ich habe mich gefreut mal wieder in Berlin zu sein und freue mich nun schon auf meinen nächsten richtigen Berlinbesuch. Das Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Punkte.

Kommentare:

  1. HuHu du Liebe :)

    Das Buch hatte ich auch schon im Auge, dank dir landet es nun endgültig auf der Wunschliste *-* Das Genre begeistert mich sowieso immer wieder und du hast deine Eindrücke beim Lesen so toll in Worte gefasst <3

    Alles Liebe, Leslie von http://lefabook.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ach ich weiß nicht, mich spricht das Buch irgendwie nicht an, dabei habe ich bis jetzt nur gute Rezis dazu gelesen und es ist auch mein Genre. Ich habe noch ein anderes Buch von der Autorin auf meinem SuB, vielleicht lese ich das erst mal und entscheide dann ^-^

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich mochte es wirklich total, aber wenn es dich nicht anspricht, würde ich es erstmal nicht kaufen :) Wie du schon selber sagst, lies erstmal das andere Buch der Autorin :)

      Löschen