Donnerstag, 28. August 2014

Rezension: Wie wir uns aus Versehen verliebten - Kristen Tracy



  • Originaltitel: How We Met And Other Accidents
  • Autor: Kristen Tracy
  • Verlag: cbj
  • Preis: 12,99 Euro
  • Einband: Klappenbroschur
  • Seitenanzahl: 208 Seiten
  • Reihe: -
  • Wertung: ♥ ♥ ♥ ♥



Klappentext


Als Lucy die falsche Nummer wählt, landet sie ausgerechnet bei Highschoolflirt James Rusher in der Leitung. Auf Anhieb haben die beiden einen guten Draht zueinander: Was als Versehen begann, setzt sich mit Anrufen von früh bis spät fort. Im wirklichen Leben sind sich Lucy und James nie begegnet. Doch bald vertrauen sie sich Dinge an, die nicht einmal ihre engsten Freunde wissen. Als James endlich ein Treffen vorschlägt, willigt Lucy zögerlich ein – und dann versetzt James sie …

Meinung

Das Buch handelt von zwei Jugendlichen, Lucy und James die sich über das Telefon kennenlernen, da sich Lucy verwählt hat. Die beiden fangen an immer öfters zu telefonieren und freunden sich dabei an, obwohl sie sich eigentlich gar nicht kennen. Ich finde das Thema des Buches klingt interessant und es ist mal eine Abwechslung zu den anderen Jugendbüchern. Das Buch ist ein typischer Telefon-Roman in der Art wie auch E-Mail-Romane geschrieben sind. Es ist durchweg in Dialogform geschrieben und ab und zu kommen auch etwas längere Textpassagen wenn einer der beiden Protagonisten eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlässt. Im Laufe der Handlung erfährt man über die Protagonisten nach und nach immer mehr und ist dabei wenn sich die beiden immer mehr anvertrauen. Man hat beim lesen das Gefühl, als würde man einen Chatverlauf mitlesen. Ich konnte mich gut mit Lucy identifizieren und mochte auch beide Charaktere. Das Buch ist relativ dünn und lässt sich aufgrund der Schreibform schnell weglesen, allerdings ist das Ende deshalb auch sehr kurz und in meinen Augen etwas abgehackt. Ich hätte gerne noch mehr über die beiden Personen und die Geschehnisse erfahren und vorallem wie sich die Beziehung der beiden weiterentwickelt.
Das Cover des Buches finde ich schön, aber es hat nicht wirklich was mit der Handlung zu tun, was mich persönlich allerdings nicht stört.


Fazit

Das Buch ist ein schönes Jugendbuch für zwischendurch, aber nichts Besonderes was einen nach dem lesen noch länger beschäftigt. Mir hat es gut gefallen aber wegen dem Ende, das mir etwas zu schnell ging ziehe ich einen Punkt bei meiner Bewertung ab. Auch finde ich den Preis des Buches etwas zu teuer wenn man betrachtet wie dünn es ist. Im großen und ganzen ist das Buch aber wirklich okay und ich mochte es.

Kommentare:

  1. Liebe Jenny,
    was für ein schöner Blog!
    Ich liebe deine Videos... :D
    Wenn du Fragen bezüglich der Bloggerwelt hast, kannst du mich jederzeit kontaktieren ;)
    Mich findest du hier: www.wonderful-ne-books.blogspot.ch
    _______

    Ich muss dir wirklich recht geben. Hier in der Schweiz war der Preis nochmal ein Stückchen teurer und meiner Ansicht nach das Buch nicht wirklich so viel wert. Zwar ganz süss, aber nichts besonderes...

    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aiii, dankeschön, das freut mich total! :D ♥
      Ich schau sofort bei dir vorbei :)
      Ja, das Buch ist wirklich viel zu teuer für den Inhalt, 9 Euro wäre in meinen Augen angemessener gewesen.

      Löschen