Sonntag, 14. Dezember 2014

Rezension: Vier Beutel Asche - Boris Koch





Originaltitel: Vier Beutel Asche
Autor: Boris Koch
Verlag: Heyne fliegt
Preis: € 7,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 384
Reihe: -
Wertung: ♥ ♥ ♥






Komm mit und lass dich auf eine Reise ein die von Freundschaft, Liebe, Tod und dem Erwachsen werden handelt.



Klappentext

Christoph ist erst sechzehn, als er stirbt – er prallt nachts mit seinem Fahrrad auf ein entgegenkommendes Auto. Alles, was von ihm bleibt, ist eine Urne Asche. Doch vier seiner besten Freunde wollen nicht akzeptieren, dass mit der Beisetzung einfach alles zu Ende sein soll. Hatte Christoph sich nicht immer gewünscht, die Welt zu entdecken? Die vier graben seine Urne aus und machen sich damit auf eine lange Reise – eine Reise, auf der sie entdecken, was Freundschaft wirklich bedeutet …

Meinung

"Vier Beutel Asche" handelt von vier Freunden, Jan, Selina, Maik und Lena die sich zusammen auf eine Reise ans Meer machen um den letzten Wunsch ihres verstorbenen Freundes Christoph zu erfüllen. Durch Zufall treffen sich die vier Nachts an seinem Grab und haben alle unterschiedliche Beweggründe weshalb sie in dieser Nacht auf dem Friedhof sind. Sie kennen sich alle nur vom sehen oder über Christoph, aber alle hatten sie eine Verbindung zu ihm und haben ihre Gründe warum sie in dieser Nacht an seinem Grab sind. Christophs letzter Wunsch war, dass seine Asche im Meer verstreut wird nach seinem Tod, denn er wollte schon immer frei sein, seine Eltern haben ihn allerdings auf dem Friedhof begraben lassen. Zusammen beschließen die vier die Asche auszugraben, sie auf vier Beutel zu verteilen und sie ans Meer zu bringen um ihm seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Damit beginnt eine Reise die viel von Freundschaft, Liebe, dem Erwachsen werden und natürlich dem Tod handelt. Auf der Reise lernen die vier sich selber besser kennen und verstehen was es bedeutet zu leben und wie nah man dem Tod wirklich ist. Während ihres Roadtrips werden alle ein Stück erwachsener und es entsteht eine Freundschaft die ohne diese Reise nie entstanden wäre. Sie lernen auch mit dem Tod umzugehen und merken, dass Freundschaft über den Tod hinausgehen kann.
Als ich das Buch gelesen habe, hatte ich im Laufe des Buches verschiedene Meinungen. Die Grundidee des Buches finde ich wirklich gut und sie wurde meiner Meinung nach auch gut umgesetzt. Allerdings kam ich etwas schwer in die Handlung hinein und das änderte sich erst nach 100 Seiten. Ich vermute es lag am Schreibstil, den ich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig fand, aber es kann auch daran liegen, dass ich das Buch während einer für mich sehr stressigen Zeit gelesen habe. Der Schreibstil war eigentlich nicht schlecht, ich fand ihn im Laufe des Buches sogar richtig gut, denn der Autor hat viele sehr schöne Passagen geschrieben von den ich mir gerne einige Stellen markiert hätte, wenn ich Klebezettelchen dagehabt hätte. Einige seiner Sätze fand ich wirklich schön und man hätte sie auch im Internet auf Seiten mit beliebten Zitaten finden können. Vorallem Stellen in den es um Liebe, Freundschaft und Tod ging waren gut ausgearbeitet und wunderschön beschrieben.
Ich fand es mal interessant etwas von einem Deutschen Autor zu lesen. Normalerweise lese ich bevorzugt Bücher von amerikanischen Autoren, da mir diese von der Art am meisten zusagen, aber nachdem ich mich an das Buch und den Schreibstil gewöhnt hatte, fand ich "Vier Beutel Asche" mit der Zeit immer besser.
Das Buch ist aus der Sicht von Christophs besten Freund Jan geschrieben. Er und auch die anderen Charaktere waren gut ausgearbeitet und man erfährt im Laufe der Handlung immer mehr über sie, ihre Beziehung zu Christoph und ihre Beweggründe. Hineinversetzen konnte ich mich zwar nicht wirklich in die Personen, aber dennoch hatte ich manchmal das Gefühl, dass das Buch zu mir spricht und es hat Dinge angesprochen die mich zur Zeit beschäftigen.
Wie ich oben schon gesagt habe, finde ich die Idee des Buches gut, denn es ist eine Art Roadtrip Geschichte die viele Themen behandelt und ich denke mir, dass die Art des Buches viele Jugendliche ansprechen könnte, da es auch Themen behandelt die viele in der Zeit des Erwachsen werdens beschäftigt.
Das Cover finde ich persönlich nicht so schön, aber das liegt daran, dass ich die Farben auf dem Cover nicht so schön finde; ich bin einfach kein türkis-gelb-Mensch. Allerdings passt das Cover zum Buch und der Handlung, und das ist schließlich das wichtigste.


Fazit

Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten mit dem Buch und habe mir schon Gedanken gemacht, wie ich das am besten in meiner Rezension verpacke. Allerdings wurde ich im Laufe des Buches positiv überrascht und es hat mir immer besser gefallen. Irgendwann wollte ich einfach immer weiterlesen, da ich wissen musste wie es weitergeht und ich den Schreibstil so schön fand, der mir am Anfang noch Schwierigkeiten bereitet hat.
Ich würde das Buch allen empfehlen die gerne Roadtrip Bücher lesen oder Bücher über Freundschaft, Liebe und Tod. Auch wenn man sich mit diesen Themen beschäftigt oder gerade in einer schwierigeren Lebenssituation steckt, kann ich das Buch vollkommen empfehlen, ich habe es schließlich selber in so einer Zeit gelesen.
Von mir bekommt das Buch gute 3,5 Kekse. Es wird nicht mein Lieblingsbuch werden, aber vielleicht lese ich es doch irgendwann mal wieder, denn es ist doch was besonderes das definitiv bekannter werden muss.

Kommentare:

  1. huhu!:)
    ich hab das buch selbst auch vor ein paar wochen gelesen und mir hat es wirklich gut gefallen! wie auch du erwähnt hast finde auch ich die idee total toll und ich finde auch, dass in dem buch ein paar richtig schöne stellen/zitate zu finden sind.
    liebe grüße, bekky<3
    PS: Anto (itswastedtime.blogspot.de) und ich (weareinfiniteee.blogspot.de) verlosen 'Die Liebe deines Lebens' von Cecelia Ahern, vielleicht hast du ja lust mitzumachen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaub ich muss es auch unbedingt nochmal lesen um die ganzen tollen Stellen zu markieren! :D
      Ich entdecke Kommentare immer viel zu spät x.x

      Löschen
  2. Hallo :)
    Ich habe mir das Buch gestern gekauft und bin schon echt gespannt :3
    LG, Anto <3
    www.itswastedtime.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii, cool, freut mich! :D
      Hast du es inzwischen schon gelesen? :D

      Löschen
    2. Ich bin soooo schnell mit dem Antworten... :D Und ja, ich habe es inzwischen schon gelesen :)

      Löschen